Demo für Alle

Ehe und Familie vor! Stoppt Gender-Ideologie und Sexualisierung unserer Kinder


1 Kommentar

Video: Wie steht das Institut für Sexualpädagogik zu den Verbrechen von Helmut Kentler?

Am sechsten Tag unserer Tour mit dem „Bus der Meinungsfreiheit“ sind wir nach Koblenz gefahren: Wir wollten dem Institut für Sexualpädagogik einige wichtige Fragen zu den Gefahren der „Sexualpädagogik der Vielfalt“ für unsere Kinder stellen. Da wir leider niemanden angetroffen haben, präsentieren wir unsere drängenden Fragen hier im Netz! Natürlich haben wir auch unsere neue Broschüre zum #KentlerGate den Mitarbeitern zur Lektüre in den Briefkasten geworfen.

Weiterlesen


2 Kommentare

Video: Die Kentler-Pädagogik muss raus aus den Hörsälen!

Am fünften Tag, auf dem Weg nach Süden, machten wir einen spontanen Abstecher in Hannover und statteten der dortigen Universität einen kurzen Gedenk-Besuch ab. DemoFürAlle-Sprecherin Hedwig v. Beverfoerde nahm vor Ort ein kurzes Videostatement auf. An der Uni Hannover hatte Helmut Kentler 1975 promoviert und war dort anschließend 20 Jahre lang Professor für Sozialpädagogik. Er benutzte seine vermeintlich wissenschaftliche Autorität, u.a. um sein pädokriminelles Kentler-„Experiment“ weiter zu betreiben.

Weiterlesen


Video: Übergriffige Sexualpädagogik raus aus Schulen und Kitas!

Tag 4 unserer Bustour führte uns hoch in den Norden: Nach einem Aufenthalt in Schwerin vor dem Landtag Mecklenburg-Vorpommerns ging es weiter nach Kiel. Dort fuhren wir mit unserem Bus direkt vor dem Institut für Sozialpädagogik der Kieler Universität vor. Denn genau hier sitzt eine Hauptzentrale der Sexualpädagogik der Vielfalt.

Weiterlesen


Kentler-Netzwerk aufdecken: Täter und Taten benennen!

Der „Bus der Meinungsfreiheit“ war in Berlin vor dem Roten Rathaus. In ihrer faktenreichen Rede forderte Hedwig Beverfoerde den Berliner Senat auf, endlich Verantwortung zu übernehmen für die Verbrechen an zahllosen Kindern und Jugendlichen, die im Zuge des Kentler-„Experiments“ über 30 Jahre lang begangen worden sind.

Weiterlesen


2 Kommentare

DemoFürAlle-Bustour 2020: Stoppt Kentlers Sex-Pädagogik!

Es ist wieder soweit: In drei Tagen gehen wir mit unserem „Bus der Meinungsfreiheit“ zum dritten Mal auf Deutschland-Tour! Mit jungen Familien-Aktivisten an Bord wird unser orangefarbener Bus ein deutliches Zeichen für den Schutz unserer Kinder und gegen Kindesmissbrauch setzen.

Weiterlesen


1 Kommentar

Pädophilenaktivist Kentler: Begründer der heutigen Sexualpädagogik

Immer mehr verbrecherische Details um das sog. Kentler-Experiment kommen ans Licht. Es wäre dringend an der Zeit, sich von Kentlers sexualpädagogischen Ideen zu verabschieden. Stattdessen reüssieren sie unter dem Deckmantel der Vielfalt und Missbrauchsprävention in Schulen und Kitas. Ein Skandal!

Weiterlesen


4 Kommentare

Vorbereitung zum Kindesmissbrauch: Wie Ämter Pädophilen zuarbeiten

„Die Erziehung zur Demokratie beginnt beim Naseputzen in der Kita“, titelte jüngst die Süddeutsche Zeitung. Sie bezog sich auf die Vorstellung eines Buches zur „Demokratiepädagogik in Kindertageseinrichtungen“, das anlässlich des 30. Jahrestages der UN-Kinderrechtskonvention vorgestellt wurde.

Weiterlesen


3 Kommentare

Opfer des pädophilen „Kentler-Experiments“ wollen Berlin verklagen

Mehrere Jahrzehnte lang wurden in Berlin Minderjährige zu pädophilen Pflegevätern gegeben. Die Behörden wussten davon. Eine Strafverfolgung gab es jedoch nie. Zwei Opfer, „Marco“ und „Sven“, wollen nun Berlin auf Schadensersatz verklagen.

Weiterlesen


7 Kommentare

Sexualaufklärung in der Schule: Ein erschreckender Erfahrungsbericht

Immer wieder berichten Eltern der DemoFürAlle von übergriffigen Inhalten in der schulischen Sexualaufklärung ihrer Kinder – nun wollten wir auch die Perspektive der Schüler kennenlernen und haben dafür mit dem 20jährigen Theodor gesprochen. Theodor besuchte ein sächsisches Gymnasium und berichtet in dem Gespräch über seine persönliche Erfahrung mit schulischer Sexualaufklärung.

Weiterlesen


10 Kommentare

„Alles queer macht der Mai“: Obszönes Theater für Schulklassen, sexualisierte Tänze für Kinder

„Alles queer macht der Mai“ – unter diesem Motto werden den ganzen Mai lang in Berlin „queere“ (also alles nicht-heterosexuelle) Workshops, Theaterstücke, Lesungen und vieles mehr angeboten. Der sogenannte queer history month versteht sich als „Bildungsangebot“ insbesondere für Schulen und Kinder und Jugendliche, sich intensiver „mit Aspekten geschlechtlicher und sexueller Vielfalt“ zu beschäftigen.

Weiterlesen