Demo für Alle

Ehe und Familie vor! Stoppt Gender-Ideologie und Sexualisierung unserer Kinder


1 Kommentar

UN-Genderprogrammierung durch Sexualerziehung: Zugriff auf die Jugend

Dieser Beitrag erschien zuerst in der Wochenzeitung „Junge Freiheit“ (51/18) am 14. Dezember 2018 und wird hier mit freundlicher Genehmigung der Autorin Gabriele Kuby veröffentlicht. 

Die Vereinten Nationen, einst gegründet, um auf der blutgetränkten Erde nach dem Zweiten Weltkrieg die Würde und Freiheit des Menschen zu proklamieren und zu schützen, sind zu einer Organisation geworden, welche sich in den Dienst der Zerstörung der Identität des Menschen gestellt hat. Wenn staatliche Autoritäten die Identität einer Gesellschaft durch Bewußtseinsmanipulation, Gesetzgebung, Sanktionierung politischer Unkorrektheit und Aushebelung des Elternrechts untergraben, dann etablieren sie eine neue, „weiche“ Form von Totalitarismus. Neu daran sind die hoch effizienten Mittel des „social engineering“, mit denen die Massen auf Linie gebracht und die Widerständigen „unschädlich“ gemacht werden, und neu ist der globale Zugriff durch die United Nations (UN) in Kooperation mit anderen „global players“: Wirtschaftsunternehmen, Milliarden-Stiftungen, NGOs.

Weiterlesen


3 Kommentare

Maag (CDU) sieht in Sex-Plakaten der BZgA kein Problem

Für die gesundheitspolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Karin Maag, stellen die vulgären Plakate der BZgA-Kampagne „Liebesleben“ offensichtlich kein Problem dar. Nachdem sich zahlreiche Eltern und Bürger bei den Mitgliedern des Gesundheitsausschusses über die schamverletzenden Darstellungen und derben Sprüche der Kampagne beschwert hatten, verteidigte Maag diese in einem kurzen Schreiben. Weiterlesen


Sachlich auseinandergesetzt – Porträt über Elisabeth Tuider, Autorin »Sexualpädagogik der Vielfalt«

Foto: Stephan Roehl / boellstiftung / flickr.com / CC BY-SA 2.0 (Ausschnitt)

Eine Professorin aus Kassel wird von einem Publizisten übel geschmäht und ist schockiert. Doch warum eigentlich? Ihre Thesen zur »Sexualpädagogik der Vielfalt« sind selbst schockierend. Weiterlesen