Demo für Alle

Ehe und Familie vor! Stoppt Gender-Ideologie und Sexualisierung unserer Kinder


Symposium »Elternrecht versus Staat: Wohin führen „Kinderrechte“ im Grundgesetz?« am Samstag, den 23. Februar 2019 in München

Es wird ernst. Vor wenigen Tagen kündigte Bundesfamilienministerin Franziska Giffey (SPD) an, bis Ende 2019 einen Gesetzesentwurf über die Aufnahme von „Kinderrechten“ ins Grundgesetz vorzulegen. „Kinderrechte“, mit deren Hilfe das grundgesetzlich geschützte Elternrecht (Art. 6 GG) endlich neutralisiert werden könnte, sind ein uralter Traum der Linken. Wir werden diesem gefährlichen Projekt jetzt substantiell und öffentlich wirksam auf den Zahn fühlen und veranstalten dazu ein großes Symposium. Dazu laden wir Sie herzlich ein:

Weiterlesen


2 Kommentare

Amadeu Antonio Stiftung schlägt wieder zu: „Kinderrechte“ gegen Rechts

Wenn es einen Preis für Familienfeindlichkeit gäbe, dann hätte die Amadeu Antonio Stiftung (AAS) beste Chancen, den ersten Platz zu belegen. Mit Auszeichnung. Nur wenige Wochen nach ihrer letzten Skandal-Broschüre „Ene, mene, muh – und raus bist du! Ungleichwertigkeit und frühkindliche Pädagogik“ hat die AAS jetzt eine weitere aberwitzige Handreichung für die Erziehung in KiTa und Schule herausgegeben: „Kinderleicht. Mit Kinderrechten Demokratie lernen“.

Weiterlesen


3 Kommentare

Gute-Kita-Gesetz: Verfassungswidrig und familienfeindlich

Es ist das große Projekt von Dr. Franziska Giffey. Das Gesetz zur Weiterentwicklung der Qualität und zur Teilhabe in der Kindertagesbetreuung. Oder einfach das Gute-Kita-Gesetz. Aber ist dieser selbstbewusste Name wirklich berechtigt? Ist das Gute-Kita-Gesetz wirklich gut? Oder doch nur eine weitere Falle für Familien? Oder sogar verfassungswidrig?

Weiterlesen


Birgit Kelle: „Kinderrechte“ im Grundgesetz hebeln Elternrecht aus

Ausführlich widmet sich die Publizistin Birgit Kelle in „Die Welt“ dem Vorhaben der Bundesregierung, sogenannte Kinderrechte ins Grundgesetz aufzunehmen. Auch wenn der Beitrag von April 2017 stammt, ist er aktueller denn je. Kelle kritisiert den Generalverdacht, den die Politik derzeit gegenüber Eltern hegt, und verteidigt das natürliche Erziehungsrecht der Eltern. Treffend stellt sie fest:

Weiterlesen


„Kinderrechte“: Ein Leitfaden für Gespräche mit Abgeordneten

Wir wollen verhindern, daß das natürliche Elternrecht (Art. 6 GG) durch die Aufnahme von „Kinderrechten“ ins Grundgesetz neutralisiert wird. Gemeinsam müssen wir unsere lokalen Bundestagsabgeordneten davon überzeugen, gegen die Aufnahme zu stimmen. Zur Vorbereitung auf das Gespräch haben wir einen Leitfaden erstellt, den man sich hier herunterladen kann:

Weiterlesen


8 Kommentare

Rechtswissenschaftler bestätigt: Eheöffnungs-Gesetz ist verfassungswidrig

Die Einführung der „Ehe für alle“ ist ein Verstoß gegen Artikel 6 des Grundgesetzes, zu diesem Urteil kommt der Jurist Prof.  Dr. Christopher Schmidt. Der Professor für Familien-, Kinder- und Jugendrecht geht davon aus, daß ein abstraktes Normenkontrollverfahren vor dem Bundesverfassungsgericht (BVerfG) Erfolg haben würde.  Weiterlesen


6 Kommentare

Norbert Barthle (CDU): »Keine „Ehe für Alle“ und keine „Adoption für Alle“«

Foto: Deutscher Bundestag / Lichtblick /Achim Melde

Der stellvertretende CDU-Landesgruppenvorsitzende von Baden-Württemberg, Norbert Barthle, hat als Reaktion auf eine Vielzahl an Zuschriften in einem öffentlichen Rundschreiben seine Gedanken zum Thema »Homo-Ehe« zusammengefaßt. Sein Fazit: Keine „Ehe für Alle“ und keine „Adoption für Alle“. Hier können Sie das ganze Schreiben lesen. Weiterlesen


3 Kommentare

Unions-Abgeordnete stärken Ehe den Rücken

Foto: Deutscher Bundestag / Lichtblick/Achim Melde, Thomas Imo/photothek.net

In CDU und CSU ist der Rückhalt für die Ehe weiterhin groß. Eine »Ehe für alle« lehnen sie ab. Mehrere Abgeordnete haben das in ihren Antworten auf Bürgeranfragen zum Ausdruck gebracht. Weiterlesen