Demo für Alle

Ehe und Familie vor! Stoppt Gender-Ideologie und Sexualisierung unserer Kinder


„Gender-Studies“: Staatsfeminismus statt Wissenschaft?

Foto: Freepik (Ausschnitt)

Wissenschaftler aller Fachrichtungen haben guten Grund, sich mit dem Thema Gender Studies auseinanderzusetzen, denn diese haben sich inzwischen einerseits als selbständiges Fach etabliert, andererseits durchdringen sie praktisch alle anderen akademischen Fächer – abgesehen vielleicht von Chemie, Physik, Astronomie und den Ingenieurswissenschaften. Durch die thematische Ausweitung auf die Bereiche Sexualität, Inklusion und Migration sind Gender Studies außerdem Träger bzw. fester Bestandteil von Diversitätsforschung, Queer Studies, Post bzw. Decolonial Studies und Disability Studies. Ein Beitrag von Harald Schulze-Eisentraut und Alexander Ulfig.

Weiterlesen


31 Kommentare

Die ersetzbare Mutter – Ein Mythos hat Pause

So manch einer hat gerade Angst, dass in Corona Zeiten die deutschen Mütter wieder zurück an Heim und Herd gezwungen werden. Ob gar „die ohnehin mühsame und zeitverzögerte Emanzipation der deutschen Mutter durch Corona rückabgewickelt“ werde, fragt die Kollegin Susanne Gaschke besorgt in der Tageszeitung „DIE WELT“ und kommt zu dem Fazit, das scheine Stand heute nicht undenkbar. Ein Essay von Birgit Kelle.

Weiterlesen


5 Kommentare

Prof. Kutschera: Gender Mainstreaming »ist eine feministische Sekte, die uns da ihren Unsinn aufdrückt«

Foto: Diwata2 / wikimedia.org / CC BY SA 3.0

Professor Ulrich Kutschera setzt sich gegen den »akademischen Wildwuchs« der Gender-Studies zur Wehr. Für seine offensive Verteidigung naturwissenschaftlicher Prinzipien, wurde er nun von seiner Universität gerügt, nachdem der Studierendenausschuß eine Beschwerde an die Uni verfaßt hatte. Weiterlesen