Demo für Alle

Ehe und Familie vor! Stoppt Gender-Ideologie und Sexualisierung unserer Kinder

Gesundheitsämter drohen mit Kindesentzug bei Corona-Verdacht

8 Kommentare

Das ist keine Dystopie, sondern unfassbare Wirklichkeit: Einzelne  Gesundheitsämter in Hessen, Baden-Württemberg und jetzt auch Mecklenburg-Vorpommern haben Eltern von 3- bis 11-jährigen Kindern schriftlich aufgefordert, ihre Kinder bei bloßem Verdacht auf eine Corona-Infektion von der Familie zu isolieren.

——————————————————————————————————-

Wörtlich heißt es da: „Ihr Kind muss im Haushalt Kontakte zu anderen Haushaltsmitgliedern vermeiden, indem Sie für zeitliche und räumliche Trennung sorgen. Keine gemeinsamen Mahlzeiten. Ihr Kind sollte sich möglichst allein in einem Raum getrennt von anderen Haushaltsmitgliedern aufhalten.“

Falls sich der Kontakt zum Kind nicht vermeiden ließe, gelte Maskenpflicht in den eigenen vier Wänden. Der Gipfel ist die Drohung der Ämter, bei Zuwiderhandlung die Kinder aus den Familien zu reißen und sie für die Quarantäne in einer geschlossenen Einrichtung unterzubringen.

Eine Form psychischer Gewalt“

Es verschlägt einem den Atem. Derlei behördliche Maßnahmen sind völlig unverhältnismäßig, erst recht angesichts der zahlenmäßig wenigen schwer an Covid-19 Erkrankten, geschweige denn Toten. Man kenne solch übergriffiges Vorgehen ansonsten nur aus totalitären Staaten, sagte DemoFürAlle-Sprecherin Hedwig von Beverfoerde auf Anfrage dem US-Magazin LifeSiteNews.

Inzwischen gab es glücklicherweise einigen Protest. Völlig richtig erklärte Heinz Hilgers, Präsident des Deutschen Kinderschutzbundes, dazu: „Kinder in dieser Phase von ihren Eltern und Geschwistern zu isolieren, ist eine Form psychischer Gewalt.“

Die Initiative „Familie in der Krise“ bemerkte treffend: „Vor Corona wurde die Isolation von Kindern zweifelsohne als Kindeswohlgefährdung eingestuft und hätte einen Besuch des Jugendamts zur Folge gehabt. Nun wird die Aufforderung zu einem solchen Verhalten als Serienbrief an Eltern verschickt – alles unter Maßgabe des Gesundheitsschutzes.“

Massive Verstöße gegen das Familienwohl

Aufgrund der vielfachen Kritik äußerte zwar die betroffene Stadt Karlsruhe, man werde Eltern und Kinder nicht trennen, sondern gegebenenfalls gemeinsam unterbringen. Aber an der Zwangsisolation hält man unbeirrt fest. Die Integrität der Familie scheint manchen Behörden nichts (mehr) wert zu sein.

Dies trifft offensichtlich nicht nur auf Deutschland zu: Bereits im April irritierte ein hochrangiger WHO-Mitarbeiter mit der Aussage, man müsse Menschen, die möglicherweise an Corona erkrankt seien, aus ihren Familien entfernen und isolieren – trotz des damaligen nahezu weltweiten Lockdowns.

Und auch bei diesen massiven Verstößen gegen das Familienwohl schweigt unsere Bundesregierung wieder. Umso wichtiger, dass möglichst viele Bürger die Stimme erheben.

8 thoughts on “Gesundheitsämter drohen mit Kindesentzug bei Corona-Verdacht

  1. Nach dem Lesen des verlinkten Kommentars des Gesundheitsamtes KA kann ich die Kritik nicht nachvollziehen. Insgesamt fürchte ich, dass diese polemische Art dem Anliegen, Familie in der Gesellschaft zu stärken, eher schadet als nützt. Das würde ich sehr bedauern.

    • Das heißt also, für SIE ist “Keine gemeinsamen Mahlzeiten. Ihr Kind soll sich allein in einem Raum getrennt von anderen Haushaltsmitgliedern aufhalten“ ein gegebenenfalls hinnehmbares Familienleben !?
      Okayyy – das muss man dann hier mal einfach so stehen lassen !
      UND Sie finden es in Ordnung, Familien, die solche Umgangsweisen mit ihren Kindern nicht praktizieren, ihre Kinder in irgendeine Fremdobhut zu nehmen !??

  2. die alleinegelassenen Alten in den Pflegeheimen und nun die Familien sind selbst schuld an ihrem Desaster.

    Allzu lange wurden die falschen, verkommemen und korrupten Altparteien CDUCSUSPDFDPGrüne von den ignoranten, an der Realität des interessierten Bevölkerung in die Entscheidungspositionen und an die Regierung gewählt.

    Selbst zu einem Zeitpunkt, an dem schon abzusehen war, dass die Verkommenheit und Korrumpiertheit dieser Blockflöten schon viele unschuldige, unbescholtene Bürger und Dissidenten schickanierte und malträtierte wählte 2017 noch die Mehrheit der Bevölkerung diese Parteien.

    Nun müssen sie die Folgen ihres gesellschaftlichen Desinteresses und ihrer Ignoranz tragen.

  3. Vielleicht erkennt jetzt auch der Letzte wo „der Zug weltweit hinfährt“, nämlich in ein totalitäres System was schon über Jahrzente immer wieder besprochen wurde und jetzt durchgesetzt werden soll. Die gesamte Menschheit soll unter die Knute gesetzt werden. Ziel ist es die Witschaft zu zerstören,Großunternehmen zu verstaatlichen,Bürgerrechte auf ein Minimum einzuschränken.Grund sind die Verwerfungen im Finanz-und Wirtschaftssystem welches an seine Grenzen gelangt ist und eigentlich nicht mehr zu retten ist. Die einzige Möglichkeit die uns Menschen bleibt,ist der Druck von unten in millionenfacher Demonstrationen auf der Straße.Am 01.08.2020 hat es begonnen und muß fortgesetzt werden.

  4. Es reicht !
    Die Willkür des Staates kennt offensichtlich keine Grenzen mehr, die Verhältnismäßigkeit der Mittel ist schon lange überschritten. Es wird Zeit sich zur Wehr zu setzen ! Als Christ habe Ich schon immer gesagt, mein eigenes Leben zu opfern und wehrlos bzw. gewaltlos zu bleiben solange es nur um mich geht, bin ich bereit, sollte aber irgendjemand meine Kinder oder Frau antasten werde ich mich zur Wehr setzen und diese Verteidigen, der Moment scheint jetzt gekommen, hier gibt es keinen anderen Weg, zumindest nicht für mich !

  5. Pingback: Petition gegen Corona-Zwangsisolierung und Entzug von Kleinkindern | Kreidfeuer

  6. Und ich dacht, diese Frühsexualisierung mit dieser “Sexualpädagogik der Vielfalt“ wäre jetzt bereits schon Satans großes Finale !
    Aber (noch ganz anders) schlimmer geht anscheinend immer (noch) !?! :-(((

  7. Jetzt reichts!!!
    Unglaublich, was sich die Behörden hier herausnehmen!!! Man weiß doch von Familien, in denen 1 Mitglied krank war, aber alle anderen sich nicht angesteckt haben. Das ist ein weiterer Schritt zur Vernichtung der Familie!!! Es ist ganz offensichtlich, dass es hier gar nicht um das Wohl der Kinder geht, sondern um Entfremdung von den Eltern. Wo sind die Aufschreie der Familien? Wo ist noch Gerechtigkeit in diesem Land? Schützt die Familien, sie sind unsere Zukunft! Wer die Familie zerstört, zerstört unsere Zukunft. Nur gesunde, seelisch starke Kinder können eines Tages die Verantwortung für dieses Land tragen. Jetzt reichst!!! Die Verantwortlichen müssen unverzüglich zur Verantwortung gezogen werden!