Demo für Alle

Ehe und Familie vor! Stoppt Gender-Ideologie und Sexualisierung unserer Kinder

Die Zerstörung der natürlichen Elternschaft: Katastrophales Bioethik-Gesetz in Frankreich

2 Kommentare

Dieses Gesetz ist eine Katastrophe für die Familie: Vor wenigen Tagen stimmte die französische Nationalversammlung für ein neues Bioethik-Gesetz, gegen das zahlreiche Franzosen seit Monaten protestiert hatten. Ganz abgesehen von höchst fragwürdigen Neuerungen im Bereich der Embryonenforschung zielt dieses Gesetz direkt auf die Elternschaft.

——————————————————————————————————-

Zum einen wird der Vater als Person ausradiert: Alle Frauen unter 43 Jahren, auch lesbische Paare und Alleinstehende, erhalten das Recht auf künstliche Befruchtung als Kassenleistung. Zum anderen wird die Tür zur Legalisierung der Leihmutterschaft sehr weit aufgestoßen: Hetero- und homosexuelle Paare dürfen eine Eizell- und Samenspende sowie „Social Egg Freezing“ in Anspruch nehmen.

Ein Angriff auf das Wesen des Menschen

Die Zerstörung der natürlichen Elternschaft ist keine Kleinigkeit, keine Randnotiz oder bloße Formalie. Dieses Gesetz greift direkt das Wesen des Menschen an. Es tritt das Wohl des Kindes mit Füßen und untergräbt die familiäre und soziale Ordnung.

Susanne Kummer (Institut für medizinische Anthropologie und Bioethik) und Sophia Kuby (ADF International) haben das Gesetz im Detail analysiert und sehr klug kommentiert.

Kummer erklärt: „Wenn Kinder aus fremden Ei- und Samenzellen entstehen, bürdet man ihnen einiges auf. Sie wachsen in einem familiären Niemandsland auf. Man tut so, als ob der Leib nur Rohstoffmaterial wäre. Dabei ist die Frage, von wem wir abstammen, Teil unserer Identität.“

Kuby warnt: „Das Kind wird zum Objekt grenzenloser elterlicher Wünsche, zum Objekt juristischer Willkür, zum Objekt politischer Fantasien, und nicht zuletzt zum Objekt eines milliardenschweren, florierenden Reproduktionsmarktes.“

Eine Warnsirene für alle guten Kräfte

Leider konnten weder die riesigen Proteste von „La Manif Pour Tous“ noch die Kritik vieler Bischöfe, Wissenschaftler und Politiker die Macron-Regierung bisher umstimmen. Allerdings fehlt für die endgültige Verabschiedung des Gesetzes noch eine letzte Abstimmung im Senat. Der Widerstand der Familien- und Lebensschützer in Frankreich wird also weitergehen.

DemoFürAlle verteidigt hier seit Jahren die natürliche Elternschaft, das Elternrecht und die Eltern-Kind-Bindung gegen die zahlreichen ideologischen Großangriffe. Das menschenverachtende Vorgehen in Frankreich ist eine gellende Warnsirene für alle guten Kräfte in Deutschland, uns hier einer ähnlichen Entwicklung mit aller Entschiedenheit entgegenzustellen.

2 thoughts on “Die Zerstörung der natürlichen Elternschaft: Katastrophales Bioethik-Gesetz in Frankreich

  1. Ja es ist ein Fehler nach dem andern, es gehören Mann und Frau zusammen um neues Leben weiter zugeben.

  2. Ja, das ist jetzt Phase 2.
    Phase 1 war, die Menschen vom Mammon abhängig zu machen, und dadurch ihre Lebenszeit und ihr tun weitestgehend zu vermarkten (die Industrialisierung).
    Diese Phase 2 ist jetzt nun, um die Menschen an sich, im Einzelnen – also im biologischen – komplett zu vermarkten.
    Schon von der Zeugung an !