Demo für Alle

Ehe und Familie vor! Stoppt Gender-Ideologie und Sexualisierung unserer Kinder

Wertevoll erziehen und aufwachsen – Buchtipp: „leben lieben lernen“

Mit der südamerikanischen Buchreihe „leben lieben lernen“  erobert ein ganz besonderer Erziehungsratgeber den Buchmarkt und die Klassenzimmer. Nachdem diese Reihe bereits in mehr als 20 Ländern in den Schulen zum Einsatz kommt, sind die ersten Bände jetzt auch auf Deutsch erschienen. Eltern und Pädagogen, die auf der Suche nach einer ganzheitlichen und wertorientierten Erziehungshilfe sind, werden hier umfassend fündig.

Die Reihe umfasst 13 Bücher, in denen die Kinder von der Vorschule bis zum Erwachsenenalter begleitet werden. Die heranwachsenden Leser verfolgen gespannt die Abenteuer und Entwicklungen von Tim, Laura und ihren Freunden. Die Geschichten sind so packend und lebensnah, dass eine Identifikation mit den Protagonisten ganz selbstverständlich ist, was wiederum eine erfolgreiche Wertevermittlung ermöglicht. So lernen die Schüler eine Menge über sich selbst und andere, ihre Familie und Freunde, die Gesellschaft und die Welt. All das wird von den Autoren mit großer Achtung vor Kindern und Jugendlichen erreicht, mit Verständnis für ihre Welt, ihre Freuden und Probleme, mit spürbarer Liebe für das unersetzliche Wunder eines jeden Lebens und mit großer fachlichen Kompetenz.

Die Bücher fördern eine ganzheitliche Erziehung im Sinne einer allgemeinen Persönlichkeitsentwicklung. Das Ziel ist es, den Heranwachsenden die nötigen Mittel in die Hand zu geben, damit diese zu guten Menschen werden können, die in dauerhaften und gesunden Beziehungen Glück und Sinn im Leben erfahren. In Freundschaften und einem guten Familienleben lernen die Leser, was Verantwortung heißt, wie man Gruppenzwang widersteht, was Gerechtigkeit, Schönheit und Güte sind. Und sie lernen wahre Liebe erleben und wahre Freiheit üben.

Feinfühlig und Schritt für Schritt werden die Jugendlichen auch an das Thema Sexualität herangeführt. Diese wird wertorientiert verstanden und wertschätzend vermittelt, als einen unersetzbaren Teil der Persönlichkeit. So ist der Blick stets auf die gesamte Person gerichtet und nie nur auf ihre Geschlechtlichkeit. Die Schönheit der Sexualität in Ehe und Familie, ihre Zielrichtung hin zur Weitergabe des Lebens, ihre liebesfördernde Funktion stellen die Basis des pädagogischen Konzepts dar. Deshalb werden insbesondere Werte wie Verantwortung, Reife, Reinheit, Liebe, Selbstbeherrschung und Enthaltsamkeit betont sowie die Komplementarität der Geschlechter ohne dabei heikle Themen wie Maßlosigkeit, Egoismus, Pornographie, Missbrauch, Scheidung, STIs, Homosexualität, Identität usw. auszusparen.

Die Buchreihe eignet sich sowohl als Ergänzung zum Religionsunterricht, als auch für den konfessionsneutralen Ethikunterricht. Aber auch für daheim bietet das Buch eine großartige Stütze für die Eltern. In Deutschland wird die Reihe vom Verein wertevollwachsen übersetzt und veröffentlicht. Bisher sind die Bände 1 und 3 bis 6 erschienen und sind für je 14,00 – 22,80 Euro erhältlich.

Christine de Marcellus Vollmer, Carlos Beltramo Alvarez, June Saunders u.a.: leben lieben lernen.

Foto: Lenka Fortelna auf Pixabay

Kommentare sind deaktiviert.