Demo für Alle

Ehe und Familie vor! Stoppt Gender-Ideologie und Sexualisierung unserer Kinder

„Bus der Meinungsfreiheit“ startet in München: Seien Sie dabei am Mi., 6. Sep. 15 Uhr am Stachus/Karlsplatz!

2 Kommentare

Es geht los! Übermorgen starten wir mit dem „Bus der Meinungsfreiheit“ unsere 2.000 Kilometer lange Reise durch zehn deutsche Städte. Mit einer Gruppe Jugendlicher machen wir uns auf den Weg, um Position zu beziehen, auch gegen die kürzlich vom Bundestag beschlossene „Ehe für Alle“. Im Gespräch mit Journalisten erneuern wir unsere Forderung an die Bayerische Staatsregierung, umgehend Normenkontrollklage beim Bundesverfassungsgericht zu erheben und damit die Ehe-Öffnung zu verhindern. 

Wir laden Sie ein, unterstützen Sie unsere öffentliche Aktion mit Ihrer Anwesenheit! Kommen Sie am Mittwoch, den 6. September um 15 Uhr zum Karlsplatz/Stachus in München.

Am Donnerstag geht es weiter nach Stuttgart. Dort stoppt der ‚Bus der Meinungsfreiheit‘ um 15 Uhr auf dem Schloßplatz.

Verfolgen Sie diese spannende Tour auch im Netz, auf facebook.de oder unserer brandaktuellen Seite www.bus-der-meinungsfreiheit.de, die ab Mittwoch online geht. Dort veröffentlichen wir fortlaufend die nächsten Stationen.

Sie werden erwartet von den Jugendlichen, von Eduard Pröls (CitizenGO Deutschland), ortsansässigen Mitstreitern und Hedwig von Beverfoerde.

Wir freuen uns auf Sie!

2 thoughts on “„Bus der Meinungsfreiheit“ startet in München: Seien Sie dabei am Mi., 6. Sep. 15 Uhr am Stachus/Karlsplatz!

  1. Ich bin so dankbar, dass Sie so mutig die christlichen biblisch fundierten Werte vertreten. Paulus sagt: Wir kämpfen nicht gegen Fleisch und Blut; sondern gegen Mächte und Gewalten in der unsichtbaren Welt. Jetzt gilt es die geistliche Waffenrüstung anzuziehen und den guten Kampf des Glaubens zu kämpfen. Siegreich werden wir nur gemeinsam sein. Da fällt mir gerade der Liedvers ein: Mit unsrer Macht ist nichts getan, wir sind gar bald verloren. Es Streit für uns erreichen Mann, den Gott hat selbst erkoren. Fragst du wer der ist? Er heißt. Jesus Christ, der Herr Gehalten und ist kein anderer Gott, das Feld muss Er behalten. Mit diesem Zitat von Martin Luther möchte ich diese Zeilen beenden. Der Herr segne Euch und behüte Euch. Er umgebe Euch mit Seinem Schutz und Segen. Das Kreuz Jesu sei Euer Zufluchtsort. Er ist und bleibt der Sieger von Gogatha. Liebe Grüße Ulrike Fassnacht

  2. Liebe Frau Hedwig von Beverfoerde

    ich wünsche gute Fahrt jeweils einen herzlichen Empfang, gute Gespräche

    und viel Erfolg.

    Vielen Dank für Ihr Engagement. Bleiben Sie und Ihre Mitfahrer „Gott behütet“.

    Herzlich Gertrud Schneider

    _____